Zur HomepageMVA Ingolstadt – Eine saubere Sache!

Keine Privatanlieferungen vom 20.03.2020 - 17.04.2020

Vorübergehend keine Privatanlieferungen von Abfällen an der Müllverwertungsanlage Ingolstadt und Deponie Eberstetten

Um die kommunale Entsorgung von Restabfällen nachhaltig sicherzustellen und die Versorgung mit Fernwärme und Strom aufrechtzuerhalten, schließt der Zweckverband Müllverwertungsanlage vorübergehend seine Tore für Privatanlieferungen sowohl in der Müllverwertungsanlage Ingolstadt als auch auf der Deponie Eberstetten II. 

 

Diese Maßnahme ist erforderlich, um die Ansteckungsgefahr für die Mitarbeiter zu minimieren, die die Funktionsfähigkeit der Anlagen des Zweckverbandes sicherstellen müssen, damit eine Entsorgungs- und Versorgungssicherheit gewährleistet werden kann.

 

Beginnend ab 20.03.2020 bis zunächst einschließlich 17.04.2020 werden keine Abfälle von Privatpersonen in der Müllverwertungsanlage und an der Deponie mehr angenommen. Ab wann wieder eine uneingeschränkte Privatanlieferung erfolgen kann, wird von der weiteren Entwicklung abhängen.

 

Eine ausnahmsweise Anlieferung ist nur noch nach telefonischer (Tel. 0841-378-0) oder schriftlicher Terminvereinbarung (abfallanahme@mva-ingolstadt.de) mit einer Vorlaufzeit von zwei Tagen möglich. Es wird jedoch um eine Inanspruchnahme nur in Not- und Ausnahmefällen gebeten.

 

Derzeit weiterhin möglich sind Anlieferungen an den Wertstoffhöfen der Stadt Ingolstadt sowie der angeschlossenen Landkreise Eichstätt, Kelheim, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen und Roth.

© Zweckverband Müllverwertungsanlage Ingolstadt